Kindergärten

Drei Kindergärten

Neben den Kindergärten in Bad Bocklet und Aschach, die jeweils durch einen Verein betrieben werden, gibt es noch den Kindergarten „Stänicher Zwergentreff“ in Steinach. Träger des Steinacher Kindergartens ist der Markt Bad Bocklet.

Katholischer Kneipp Kindergarten Bad Bocklet

Kindergarten Aschach

Anschrift

Von-Henneberg-Straße 12
97708 Aschach

Kontakt

(09708) 559
kiga-aschach@t-online.de

Homepage Kindergarten Aschach

Kindergarten "Stänicher Zwergentreff"

Ansprechpartner im Kindergarten

Frau Simone Hartmann

Kindergartenleitung „Stänicher Zwergentreff“
Gartenstraße 18, 97708 Steinach

(09708) 1322
staenicher.zwergentreff@badbocklet.de

Ansprechpartner im Rathaus - Anmeldung

Frau Maria Koch

Kindertagseinrichtungen

Außenansicht Steinacher Kindergarten

Bürgermeister Sandwall heißt Sie willkommen!

Liebe Eltern,

ich freue mich sehr, Sie und Ihr Kind in unserem Kindergarten begrüßen zu dürfen. Ein großer Schritt im Leben eines Kindes ist es, das Elternhaus zu verlassen, sich loszulösen aus einer sicheren, beschützenden und vertrauten Umgebung.

Im Gemeindekindergarten „Stänicher Zwergentreff“ können sich die Kinder wohl fühlen, Geborgenheit finden sowie Vertrauen und Freundschaft aufbauen.

Das Kindergartenteam begleitet Ihr Kind auf dem Weg seine vielschichtige Persönlichkeit zu entdecken, zu entfalten und zu stabilisieren.

Die Zukunft liegt in Kinderhand. Deshalb ist es unser Ziel, Ihr Kind in seinem jeweiligen Lebensabschnitt abzuholen, ihm Sicherheit zu geben und für das Folgende zu stärken.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute.

Andreas Sandwall
1. Bürgermeister

„Alle großen Leute waren einmal Kinder, aber nur wenige erinnern sich daran.“ (Antoine de Saint-Exupéry aus „Der kleine Prinz“)

Das Team

Kindergartenleitung

Simone Hartmann

Erzieherinnen

Katja Schmitt, Barbara Wehner, Stefanie Nauth, Ellen Gehring, Sibylle Grüneberg, Ramona Halbleib, Sandra Bezold-Matyschik

Kinderpflegerin

Karin Büchs, Lisa Bauernschubert

Berufspraktikantin

seit September 2019: Jule Nöth

Infos rund um den Kindergarten

Kapazität

Der Stänicher Zwergentreff betreut Kinder im Alter von 1 bis Schuleintritt, unabhängig von Fähigkeiten, Fertigkeiten, Herkunft und Entwicklung.

Spatzennest: speziell für Kinder von 1 bis 2,6 bzw. 3 Jahren (Platz für 12 Kinder)
Kindergartenbereich: für 50 Kinder von 3 bis 6 Jahren

Liebevolle Atmosphäre und Wertschätzung, Bewegungs- und Turnangebote, großer Außenspielbereich, Waldtage, Kreativwerkstätte, sprachliche Förderung, musische Erziehung, warmes Mittagessen, täglich frischer Obstteller, individuelle Übergangsbegleitung, Vorkurs Deutsch, Einzelintegration, qualifizierte Beobachtung und Dokumentation, Umsetzung des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes, Einhaltung des Schutzauftrages, Kooperation mit der örtlichen Grundschule, Elternbeirat

Öffnungszeiten

Mo – Do 7:00 – 16:30 Uhr
Fr 7:00 – 14:00 Uhr
Tägl. Kernzeit 8:30 – 12:30 Uhr
Spatzennest (Krippe) 7:30 – 14:30 Uhr

 

Ziele

Unser pädagogischer Schwerpunkt ist die Werteerziehung. Ebenso steht die Sprache mit der Persönlichkeitsbildung und der sozialen Kompetenz im Mittelpunkt unseres Kindergartenalltages. Bereiche, wie die Bewegung, die Kreativität und die Musik fließen wöchentlich in unseren Kindergartenalltag mit ein.
Die Gesundheit der Kinder ist uns wichtig. So binden wir dieses Thema täglich mit unserem Obstteller und wöchentlich mit dem Müsli-Tag, sowie verschiedenen Projekten in unseren Tagesablauf ein.

Mittagessen

Zur Mittagszeit bieten wir ein frisches, kindgerechtes warmes Mittagessen an, für das die Eltern ihr Kind flexibel anmelden können. Hier arbeiten wir mit dem Pflegezentrum AZURIT in Bad Bocklet zusammen.

Schließtage

Gemeinsam von Elternbeirat und Träger im September für das ganze Kindergartenjahr festgelegt
Richtangaben: Weihnachten bis Dreikönig, Rosenmontag und Faschingsdienstag, je eine Woche Ostern- und Pfingstferien und zwei Wochen im Sommer

Anmeldung

Die Anmeldung findet im Rathaus Bad Bocklet nach Terminvereinbarung statt.

Tagesablauf

Kinderkrippe (Spatzennest)

7:30 - 9:00

Bring- und Spielzeit

9:15

Morgenkreis mit Begrüßung, Liedern, Gesprächen und Ritualen

9:30

gemeinsames Frühstück

10:00 - 12:00

Spiel und Bewegungszeit (im Haus oder Garten), dazwischen Wickelzeit

12:00 - 12:30

Abholzeit

ab 12:00

Mittagessen der Spatzenkinder

12:15 - 14:30

individuelle Ruhe- oder Schlafenszeit

14:00 - 14:30

Abholzeit

Kindergarten

7:00 - 9:00

Bringzeit – Zeit zum Erzählen und Spielen

9:10 - 9:45

Morgenkreis in den Altersgruppen

9:45 - 12:00

Freispielzeit mit flexibler Essenszeit

dazwischen

Trink- und Spielzeit (wenn möglich im Garten)

12:00 - 12:30

Abholzeit

12:30 - 13:30

Mittagszeit mit Essen und Ruhepause

13:30 - 14:00

Bring- und Abholzeit

14:00 - 16:00

Freispielzeit, gemeinsames Essen und Trinken, Nachmittagsangebot

16:00 - 16:30

Abholzeit

Kindergartenbeitrag (Stand: August 2017)

Die Betreuungskosten orientieren sich an den Buchungsstunden:

Stunden/Tag Beitrag
1-2 85,00 €
2-3 90,00
3-4 95,00
4-5 100,00 €
5-6 105,00 €
6-7 110,00 €
7-8 115,00 €
8-9 120,00 €

Bei Krippenkindern erhöht sich der jeweilige Beitrag um 15,00 €. Das Spielgeld in Höhe von 5,00 € ist im Beitrag enthalten.

Buchungspflicht

Kinder im Alter von 3 Jahren bis zur Einschulung: Buchungspflicht für die Kernzeit von 4-5 Stunden / Tag

In diesen Stunden liegt der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit in der Umsetzung des bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes.

Krippen- und Hortkinder: Mindest-Buchungspflicht 1-2 Stunden / Tag bzw. 10 Stunden in der Woche

Nachlass

  • Mitglieder des Fördervereins: Nachlass von 5,00 €
  • Zweites Kind einer Familie, das gleichzeitig den Kindergarten besucht: 5,00 € Nachlass
  • dem dritten Kind: 20,00 € Nachlass

Mittagessen

Kosten für ein warmes Mittagessen: 2,50 € (individuell buchbar!)

Es besteht die Möglichkeit, einen Zuschuss vom Jugendamt zu beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Kindergartenleitung, im Rathaus oder beim Jugendamt. Die Einrichtung wird über die kommunale und staatliche Förderung mitfinanziert.

Die Geschichte des Steinacher Kindergartens

19. Jhdt.

Ortspfarrer Fredericus Claus Kolb rief eine Kinderbewahranstalt ins Leben. Da die Eltern arbeiten mussten und den Kindern nicht immer die nötige Aufsicht und Pflege schenken konnten, war die Erziehung der Kinder durch die damalige arme Ortsbevölkerung oft mangelhaft.

21.06.1891

Segnung des Neubaus in der Riemenschneiderstraße durch Pfarrer Gamaniel Specht, Leitung der Bewahranstalt durch die Ordensschwestern des hl. Vaters Franziskus vom Kloster Maria Stern in Augsburg

01.10.1974

Beschluss des Marktgemeinderates unter Bürgermeister Helmut Schuck einen neuen Kindergarten zu bauen

1975

ins Leben rufen des Kindergartenfördervereins, der den Markt Bad Bocklet finanziell und tatkräftig durch freiwillige Helfer unterstützen sollte

02.10.1977

kirchlicher Segen des neuen Kindergartens durch den Ortspfarrer Franz Schlagmüller (zweigruppiger, mit Küche, Gymnastikraum und großzügiger Außenspielfläche ausgestatteter neuer Kindergarten)

Neben der Ordensschwester, die weiterhin die Leitung innehatte, wurde die erste weltliche Erzieherin für die zweite Gruppe eingestellt.

Anfang der 90iger

Erweiterung des Gebäudes

Seit Herbst 1999

Annahme von Kindern unter 3 Jahren