Balthasar-Neumann-Quelle

Die Quelle der Gesundheit:

Sanum per aquam – heilen mit Wasser!

Das Staatsbad Bad Bocklet liegt im Zentrum des Bäderlandes Bayerische Rhön und gilt als anerkanntes Mineral- und Moorheilbad: ein Prädikat, auf dem wir uns nicht ausruhen möchten! Wir sind weit mehr als ein traditionsreicher Kurort und haben uns in den vergangenen Jahren unter dem Motto „Ganzheitlichkeit: Körper, Geist und Seele“ komplett neu orientiert. Erleben Sie bei uns Entschleunigung und nachhaltige Gesundung in ebenso moderner wie stilvoller Umgebung!

Seit Jahren hat sich Bad Bocklet zu einem Mekka für „Authentisches Ayurveda“ in Deutschland entwickelt. Neben dieser überregional anerkannten Attraktion spielen aber weiterhin Wasser, Moor und das wohltuende Klima eine Schlüsselrolle in unserem kleinen, feinen Staatsbad. Ganz egal ob Sie das belebende Heilwasser von innen als Trink-Kur, von außen als Mineral-Kohlensäure-Bad und beim Kneippen genießen oder sich mit Naturmoorpackungen verwöhnen lassen: diese Ingredienzien bringen Kraft und Energie zurück und lassen Ihren Körper wieder aufleben.

Balthasar-Neumann-Quelle

Ein großes Geschenk der Natur ist die berühmte, 300 Jahre alte Balthasar-Neumann-Quelle im Kurpark von Bad Bocklet. Die eisenhaltigste Quelle Deutschlands ist reich an zweiwertig-aktivem Eisen, Kalzium sowie wertvollen Mineralien und unterstützt die Ausscheidung von Schadstoffen durch ihren durchspülenden Effekt. Der hohe Hydrogencarbonat-Gehalt des Heilwassers hilft zudem, eine Übersäuerung des Stoffwechsels zu neutralisieren.

Der regelmäßige Genuss des besonderen Quellwassers am Brunnen im Kurpark, in der Wandelhalle oder im Brunnenbau wirkt sich äußerst positiv auf Ihre Gesundheit aus: eine Trinkkur aus der sogenannten Stahlquelle hilft nicht nur bei Eisen- und Mineralstoffmangel – sie entgiftet auch den Organismus, stärkt das Immunsystem und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Heilwassers spürt man nicht nur innerlich, sondern sieht sie auch an unseren farbenfrohen Brunnen.

© Foto Markus Bollen Landschaftsfotograph

300 Jahre Balthasar-Neumann-Quelle

Die eisenhaltigste Quelle Deutschlands

Inhaltsstoffe der Balthasar-Neumann-Quelle

Kationen (+) mg/l Anionen (-) mg/l
Lithium 0,39 Fluorid 0,48
Natrium 625,00 Chlorid
Kalium 53,30 Bromid 1,13
Magnesium 201,00 Jodid 0,02
Calcium 443,00 Sulfat 608
Strontium 2,55 Nitrat 0,5
Mangan 1,31 Hydrogencarbonat 1861,00
Gesamteisen 16,6 Hydrogensulfid 0,02
Undissoziierte Stoffe
Meta-Kieselsäure 13,20 Meta-Borsäure 2,97
Gasförmige Stoffe
Freies Kohlendioxid 2.622,00

Analyse der Balthasar-Neumann-Quelle des balneologischen Institutes der Universität München