Coronavirus

News zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus.

Bei Fragen können Sie sich gerne direkt an den Geschäftsleiter Thomas Beck ( 0170/2985718) wenden.

Pressetexte | Informationen | wichtige Links

Maßnahmen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz größer 35

In Gebieten mit steigenden Infektionszahlen haben die Gesundheitsämter spätestens ab einer 7-Tages-Inzidenz über 35 folgende Maßnahmen durch Allgemeinverfügung anzuordnen:

  • Es wird eine Maskenpflicht dort eingeführt, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen. Das gilt insbesondere auf bestimmten, stark frequentierten Plätzen (z.B. Fußgängerzonen, Marktplätze), in allen öffentlichen Gebäuden, auf Begegnungs- und Verkehrsflächen (z.B. Fahrstühle, Kantinen, Eingangsbereich von Hochhäusern), in den Schulen (außer Grundschulen) und Bildungsstätten auch im Unterricht, für Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen sowie durchgängig auf Tagungen, Kongressen, Messen und in Kulturstätten auch am Platz.
  • Es wird eine Sperrstunde um 23 Uhr in der Gastronomie eingeführt. Ab 23 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf öffentlichen Plätzen besteht ab 23 Uhr ein Alkoholverbot.
  • Private Feiern und Kontakte werden auf zwei Hausstände oder maximal 10 Personen begrenzt.

Maßnahmen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz größer 50

In Gebieten mit steigenden Infektionszahlen haben die Gesundheitsämter spätestens ab einer 7-Tages-Inzidenz über 50 folgende Maßnahmen durch Allgemeinverfügung anzuordnen:

  • Es wird eine Sperrstunde um 22 Uhr in der Gastronomie eingeführt. Ab 22 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf öffentlichen Plätzen besteht ab 22 Uhr ein Alkoholverbot.
  • Private Feiern und Kontakte werden auf zwei Hausstände oder maximal 5 Personen begrenzt.

Kommt der Anstieg der Infektionszahlen nicht spätestens binnen 10 Tagen zum Stillstand, sind weitere gezielte Beschränkungen unvermeidlich, um öffentliche Kontakte weitergehend zu reduzieren.

Die geltende 7. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird unter Berücksichtigung der oben geschilderten Änderungen bis zum Ablauf des 25. Oktober 2020 verlängert.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte den Verlinkungen:

Bericht aus der Kabinettssitzung vom 15.10.2020
7. Infektionsschutzverordnung
Rechtsgrundlagen Coronavirus in Bayern
Maßnahmen Coronavirus in Bayern
Häufige Fragen zum Coronavirus

Bei einem Überschreiten einer Inzidenz von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen verbleibt es bei den entsprechend dem Ministerratsbeschluss vom 22. September 2020 erlassenen Regelungen.
Bericht aus der Kabinettssitzung vom 22.09.2020

Die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) wird bis zum 18. Oktober 2020 verlängert. Inhaltliche Änderungen ergeben sich nicht.
Einreise-Quarantäneverordnung

keine Bürgerversammlungen

Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens hat der Marktgemeinderat festgelegt, in diesem Herbst keine Bürgerversammlungen abzuhalten. Wir hoffen, dass diese dann im Frühjahr 2021 nachgeholt werden können. Die Bürgerinnen und Bürger werden bis dorthin gebeten Ihre Anliegen direkt in der Verwaltung im Rathaus Bad Bocklet vorzubringen.

Weiterhin wird auch der im Januar 2021 geplante Neujahrsempfang leider nicht stattfinden.

Öffnung der Jugendarbeit

Die vielfältigen Angebote der Jugendarbeit fördern die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. In der Kabinettsitzung der Bayerischen Staatsregierung am 26.5.2020 wurde beschlossen, dass ab 30. Mai 2020 unter Einhaltung entsprechender Gesundheitsschutz- und Hygienekonzepte die Jugendarbeit wieder stattfinden kann.

Die Jugendarbeit lebt von Beziehungsarbeit und persönlichen Kontakten. Um in der Corona-Pandemie diesen Kontakt und die Aktivitäten sicher zu gestalten, wird für jedes Angebot der Jugendarbeit ein Gesundheitsschutz- und Hygienekonzept benötigt.

Mustervorlage für die Angebote

Die Kommunale Jugendarbeit hat auf Grundlage der Empfehlungen des Bayerischen Jugendring (BJR) und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Bad Kissingen ein Musterkonzept für Angebote der Jugendarbeit erstellt. Konzepte, die diesem Muster entsprechen, müssen nicht separat mit dem Gesundheitsamt abgestimmt werden.

Die Mustervorlage steht auf der Internetseite des Landkreises unter Landkreis Bad Kissingen zum Download zur Verfügung.

Die Konzepte ergänzen die bestehenden Regelungen, die im Rahmen der Jugendarbeit grundsätzlich zu beachten sind, z. B. Aufsichts- und Verkehrssicherungspflicht, Lebensmittelhygiene, Erste Hilfe, Badesaufsicht usw.

Die Öffnung von offenen Jugendräumen/-treffs, die ohne hauptamtliches Personal organisiert sind, wird aktuell nicht empfohlen. Dies gilt auch für Maßnahmen der Jugendarbeit, bei denen die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen Personen allein schon durch die Dauer sehr schwer umzusetzen sind, wie z. B. bei Zeltlagern.

Bürgertelefon vorerst eingestellt

Aufgrund der aktuell sehr positiven Lage wurde das Corona-Bürgertelefon vorerst eingestellt. Bei Fragen können Sie sich jedoch weiterhin an Anlaufstellen im Landratsamt oder an die Hotline der Bayerischen Staatsregierung wenden. Für medizinische Fragen steht das Gesundheitsamt des Landkreises Bad Kissingen zur Verfügung. Bei Notfällen kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (KVB).

Wichtige Rufnummern:

Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen: 116 117
Hotline der Staatsregierung: 089/122 220 (tägl. 8 – 18 Uhr)

Füreinander einkaufen

WAS?

Der Jugendverein im Markt Bad Bocklet e.V. wird den Einkauf lebensnotwendiger Nahrungs- bzw. Hygienemittel für ältere bzw. sich in Quarantäne befindender Bürger des Marktes Bad Bocklet übernehmen. Ziel ist es weitere Infektionsketten zu unterbinden.

WIE?

  1. Wir haben eine Liste der angebotenen Nahrungs- bzw. Hygienemittel erstellt. Diese bringen wir Ihnen bei Bedarf! Schreiben Sie die gewünschte Anzahl in die „Mengen“-spalte.
  2. In der „Preis“-spalte finden Sie den Preis des jeweiligen Produkts, der Ihnen dabei hilft, den Endpreis zu ermitteln.
  3. Stecken Sie die ausgefüllte Liste und das Bargeld (muss nicht passend sein) in einen Umschlag.
  4. Kontaktieren Sie den Jugendverein entweder telefonisch unter 0151-57893316 oder via E-Mail jugendvereinbadbocklet@gmail.com. Vergessen Sie nicht einen Ort zu erwähnen an dem Sie den Umschlag deponieren und später Ihren Einkauf abholen werden. Der Einkauf wird so schnell wie möglich durchgeführt.
  5. Unsere Einkäufer werden den Umschlag abholen und später den Einkauf an dem vereinbarten Ort abliefern.  Ebenfalls erhalten Sie selbstverständlich das Wechselgeld mit der Quittung zurück.

WICHTIG!

Wir bitten von persönlichem Kontakt zu den Einkäufern Abstand zu nehmen.
Die Einkäufer werden alle notwendigen Hygienemaßnahmen einhalten.
Bitte begrenzen Sie den Umfang Ihres Einkaufes auf einen Wocheneinkauf.
Wir bitten um gegenseitiges Vertrauen, denn sonst funktioniert die Einkaufsaktion nicht!

Gemeinsam werden wir die Corona-Krise überwinden. Bitte achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen.

Organisiert durch den Jugendverein im Markt Bad Bocklet e.V. und mit freundlicher Unterstützung der Marktgemeinde Bad Bocklet.