Aktuelles

Weihnachten auf Schloss Aschach

18.11.2022
Am vierten Adventswochenende (17. / 18. Dezember 2022) laden die Museen Schloss Aschach zum krönenden Jahresabschluss ein: „Weihnachten auf dem Schloss“ verspricht ein kunstreiches und zauberhaftes Erlebnis mit vielen Leckereien, besonderen Geschenkideen aus traditioneller Handwerkskunst sowie Schlossführungen und Kreativprogramm – eine Veranstaltung für die ganze Familie im Landkreis Bad Kissingen.

Vom 17. bis 18. Dezember 2022 öffnen die Museen Schloss Aschach kurz vor Weihnachten noch einmal ihre Türen. Im Schutz der beindruckenden Schlossmauern von Aschach erstrahlt der Innenhof im winterlichen Weihnachtsglanz und lockt an beiden Tagen ab 11.00 Uhr mit Kunstständen, kulinarischen Köstlichkeiten und einem romantischen Ambiente.

Von 11.00 bis 17.00 Uhr präsentieren ausgewählte Kunstbetriebe in den Museumsräumen ihre Waren – von Holzarbeiten, Schmuck, Textilien, duftenden Seifen bis hin zu handgefertigten Karten. Wer also noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk für seine Liebsten benötigt, wird hier garantiert fündig.

Foto: Jens Englert

Überall sorgen Adventsmusik und die weihnachtlich geschmückten Räume der drei Museen Graf-Luxburg-Museum, Schulmuseum und Volkskundemuseum für Wärme und Behaglichkeit. Wer möchte, kann sich an beiden Tagen um 11.30 und um 14.00 Uhr bei einer Schlossführung das Leben der gräflichen Familie, die historischen Wohnräume und die Kunstsammlungen zeigen lassen.

Im kleinen Festsaal der Anlage kommen Bastel-Begeisterte auf ihre Kosten: Von 13.00 bis 16.00 Uhr bietet sich hier die Möglichkeit für Kreativität, um Geschenkanhänger und -schachteln anzufertigen.

Auch ein besonderer Gast wird mit großer Vorfreude erwartet: Täglich von 15.00 bis 16.30 Uhr schaut der Weihnachtsmann im Schloss vorbei.

Während die Museen und Kunsthandwerkerstände um 17.00 Uhr schließen, ist es aber noch lange nicht vorbei. An beiden Tagen kann im winterlich-festlichen Ambiente des Schloss-Innenhofs noch bis 20.00 Uhr getrunken und geschlemmt werden. Für das leibliche Wohl sorgen die Brocher Brennerei und die Brauerei Aschach, unter anderem mit Bratwurst vom Grill und heißen Getränken.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4,00 Euro, Kinder ab 7 Jahren zahlen 2,00 Euro. Eine Familienkarte kann für 10,00 Euro erworben werden.

Die Museen im Überblick

Im Graf-Luxburg-Museum können sich Besucherinnen und Besucher in den ehemaligen Wohnräumen wie zu Gast bei der gräflichen Familie von Luxburg fühlen. Zu sehen sind hier auch die Kunstsammlungen mit Gemälden und Plastiken der Gotik und Renaissance sowie die Sammlung ostasiatischer Porzellane und Bronzen aus dem gräflichen Besitz.

Das Volkskundemuseum im barocken Fruchtspeicher vertieft die Eindrücke vom bäuerlichen Leben von 1850 bis 1950. Es zeigt das Leben, Wohnen und Arbeiten in der Rhön.

Im Schulmuseum im ehemaligen Gärtnerhaus besichtigen Gäste einen Schulsaal aus der Zeit um 1900. Es sind Unterrichtsmaterialien, wie z. B. die damals wichtigen Schulwandbilder u. v. m., zu sehen.

 

Foto: Josefine Glöckner

Info

Die Museen Schloss Aschach sind eine Einrichtung des Bezirks Unterfranken. Geöffnet sind sie von April bis Ende Oktober. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen 11.00 bis 17.00 Uhr. Für Gruppen gibt es Angebotspakete, Sonderpreise, individuelle Führungen mit Gräfin Carola, Freiplätze für den Fahrer u.v.m.

Für die Museen Schloss Aschach gelten die üblichen Infektionsschutzmaßnahmen.

INFO Telefon 09708 704188-20, www.museen-schloss-aschach.de

Museen Schloss Aschach

Anschrift: Schlossstraße 24 / 97708 Bad Bocklet/Aschach
09708 704188-20
schloss.aschach@bezirk-unterfranken.de" class="iconlink"> schloss.aschach@bezirk-unterfranken.de
www.museen-schloss-aschach.de
Presse: Josefine Glöckner, Tel. 09708 704188-12
texTDesign Tonya Schulz GmbH, Tel. 09777 32 35, info@text-design.de