Aktuelles

Regional und nachhaltig einkaufen

04.11.2020

Andere Wege

Die Allianz Kissinger Bogen ist stolz darauf, dass durch die wertvolle Arbeit des ehrenamtlichen Teams ein fester Kundenstamm in der Allianz Kissinger Bogen 14-tägig mit leckeren Produkten beliefert werden kann. Gerne hätten wir unseren Kunden einmal die Produktion vor Ort gezeigt. Geplant war für dieses Jahr ein Besuch bei unserem Gemüseproduzenten Bioland Tietze in Sennfeld. Wir wollten unseren Abonnenten die Möglichkeit geben, sich über den Betrieb und den Anbau des leckeren Gemüses zu informieren. Aus bekannten Umständen war und ist das derzeit nicht möglich. Um Ihnen jedoch einen Einblick in die wertvolle biologische Produktion zu gewähren, haben wir ein paar Eindrücke beim Abpacken an den Freitagvormittagen für Sie aufgenommen.

Frisch vom Feld in den Korb

Wichtig ist es uns, möglichst wenig Müll zu erzeugen. Das meiste Gemüse kommt unverpackt direkt in den Holz-Korb, der mit Papier ausgelegt ist. Spinat z. B. wird vorsichtig in Papiertüten verpackt und hält sich so auch mehrere Tage im Kühlschrank/Gemüsefach frisch.

Sobald die Körbe fertig gepackt sind, kommen sie geordnet nach Abholstationen auf Transportgitterwägen und werden in den Kühltransporter verladen.

Ab ca. 15 Uhr sind die Körbe dann für die Abonnenten an den Abholorten abholbereit.

Essen nach der Saison und mehr Vielfalt

Wer schon Abonnent ist, wird wahrscheinlich bestätigen können, dass sich das Kochen und die entsprechenden Gerichte verändert haben. Man schaut was im Korb ist, sucht ein passendes Rezept und kauft dann die übrigen Zutaten ein. So wird viel Neues ausprobiert. Natürlich sind nur Gemüsesorten, die gerade reif sind, im Korb.

Interesse?

Der Bio-Gemüsekorb ist ein Produkt der ehrenamtlichen regionalen Initiative „So schmeckt die Rhön“ für Besteller aus den Gemeinden der Allianz Kissinger Bogen.

Informationen zum Abo und auch einige Rezeptideen gibt es auf www.soschmecktdierhoen.de. Bei Fragen ist das Projektteam erreichbar unter Tel.: 0160/ 550281 (Silvia Metz), 0151/ 12922412 (Margot Schottdorf), 0971/69584 (Edgar Thomas) und 09701/ 9079854 (Kathrin Wehner).